News

FLB erklärt Saison für beendet

Liebe Mitglieder, Sponsoren, Fans und Freunde des SVO

Die Gerüchteküche brodelte ja schon länger und nun ist es amtlich, der Fußballverband Brandenburg hat die Fußballsaison 2019/2020 offiziell für beendet erklärt. Es gibt in allen Ligen keine Absteiger und die Aufsteiger wurden nach der sogenannten Quotientenregelung ermittelt.

Zweite Männer des SVO steigt direkt in die Kreisliga auf

Wir gratulieren unserer zweiten Männermannschaft zum direkten Aufstieg in die Kreisliga Oberhavel/Barnim. Männer, ihr habt eine tolle Saison gespielt und könnt Euch verdient über den Aufstieg freuen. Sobald es wieder möglich ist, werden wir als Verein Euch noch gebührend feiern.

Darüber hinaus wurde unsere Ü50 Staffelsieger und auch unsere Nachwuchsmannschaften erzielten tolle Platzierungen.

Die einfache Anwendung der Quotientenregelung durch den FLB und seiner Fußballkreise führt jedoch leider auch zu großen Ungerechtigkeiten.

Vorstand beantragt für erste Männer Härtefallregelung

So wurde der Aufstieg unserer 1. Männermannschaft aufgrund dieser Regelung verweigert, weil Einheit Zepernick einen um 0,02 Punkte besseren Quotienten vorweisen konnte.

Dadurch wird dem 1. SV Oberkrämer 11 ungeschlagen der Aufstieg verwehrt – und das Ganze völlig ohne eigene Schuld.

Der SVO wurde nach der Hinrunde Herbstmeister. Obwohl man durch eine Strafe mit einem Minus von 3 Punkten gestartet ist, konnte man den tabellarischen Rückstand im Laufe der Hinrunde aufholen und belegte zum Abschluss der Hinserie Platz 1 in der Kreisoberliga Oberhavel/Barnim. Auch das direkte Duell gegen den Mitkonkurrenten SG Einheit Zepernick konnte man gewinnen. Durch den Rückzug der zweiten Mannschaft von Preussen Eberswalde, die im September 2019 vom Spielbetrieb abgemeldet wurde, gibt es jedoch aktuell eine Schieflage der Tabelle, da jede Mannschaft über ein spielfreies Wochenende verfügt und so die absolvierten Spiele erst zum Abschluss der jeweiligen Hin- bzw. Rückrunde ausgeglichen sind. Der 1. SV Oberkrämer 11 wäre am 18. Spieltag auf Preussen Eberswalde II getroffen und hatte demzufolge an diesem Tag spielfrei. Nun konnte sich die SG Einheit Zepernick durch ein mehr absolviertes Spiel wieder an die Tabellenspitze setzen. Durch das jetzt unmittelbar nach dem 18. Spieltag verfügte Aussetzen der Spiele und dem nunmehr beschlossenen Saisonabbruch und das dadurch nicht mehr erfolgte spielfreie Wochenende von Einheit Zepernick ergibt sich ein Ungleichgewicht in der Tabelle.

Deshalb steht die erste Männer des SVO völlig unverschuldet nicht auf Platz 1 der Tabelle und hatte zu keiner Zeit die Chance, diesen Nachteil auszugleichen.

Neben diesem gravierenden Fehler bei der Quotientenregelung gibt es nach unserem Dafürhalten noch weitere Gründe, wie kompletter 3 Punkteabzug bei nicht kompletter Saison und eine andere DFB Auslegung der Quotientenregelung, die den Aufstieg des SVO rechtfertigen.

Wir haben jetzt beim Fußballkreis Oberhavel/Barnim und FLB einen Antrag auf Aufstieg bzw. Eingliederung in die Landesklasse aufgrund eines besonderen Härtefalles gestellt und hoffen, dass unserem Antrag gefolgt wird.

Gleichzeitig möchten wir uns für den riesigen Zuspruch von vielen Sportkameraden aus anderen Vereinen in ganz Brandenburg bedanken. Diese positive Resonanz hat uns überwältigt und wir wurden von allen Sportkameraden ermutigt, gegen diese ungerechte Entscheidung vorzugehen. Weiterhin hat es uns gezeigt, dass es eine Fußballfamilie gibt und dass diese auch zusammenhalten muss.

Wir werden weiter für den Aufstieg kämpfen und fühlen uns auch Euch gegenüber dazu verpflichtet.

Trotzdem möchten wir es natürlich nicht versäumen der SG Einheit Zepernick zum Aufstieg zu gratulieren.

Fortsetzung folgt…

Euer SVO