News

Bericht des Vorstandes aus der Mitgliederversammlung 2020

Bericht aus den Mannschaften: Es sind derzeit 8 Mannschaften im Spielbetrieb. Davon sind 5 im Jugendbetrieb (Minis, E, D, B, A). In dieser Saison konnte leider keine C-Jugendmannschaft besetzt werden und mit der A-Jugend wurde eine Spielgemeinschaft mit dem FC Kremmen gebildet.
Aus der A-Jugend der abgelaufenen Saison konnte leider kein Spieler in den Männerbereich gebracht werden. Gründe dafür waren u.a. mangelndes Interesse und persönliche Gründe der jungen Spieler.

In der vergangenen Spielsaison gewann unsere C den Kreispokal auf der Sportanlage in Ahrensfelde. Zu diesem Anlass spendierte ein Sponsor einen Reisebus, sodass alle Spieler und Fans gemeinsam anreisen konnten. Für alle war dies ein unvergessliches Erlebnis. In diesem Jahr ist diese Mannschaft als B gemeldet und auch hier noch im Pokal vertreten.
Derzeit spielen die Jugendmannschaften in den jeweiligen Ligen im Mittelfeld und die Minis im Turnierbetrieb. Für unsere Kleinsten konnten zwei junge und talentierte Trainer gewonnen werden. Es ist angedacht die beiden, in absehbarer Zeit, als Trainer mit Lizenz ausbilden zu lassen.

Im Männerbereich verpassten sowohl die Zweite, als auch die Erste knapp den Aufstieg. Zumindest konnte die erste Mannschaft das Pokalfinale gewinnen. Dies ist der bislang größte Erfolg unseres jungen Vereins.
Wir konnten uns auch als Veranstalter dieses wichtigen Ereignisses empfehlen. Somit wurde sowohl das Damen-, als auch das Männerfinale auf unserer Sportanlage ausgetragen. Dafür stellten wir den Ordnerdienst, die Auflaufkinder und sorgten für das Catering. Auch der Rasen konnte durch unseren Platzwart Udo in einen wahren Teppich verwandelt werden. Dieser Tag war für alle Beteiligten und den gesamten Verein ein voller Erfolg.

Leider musste die Erste wegen des nicht erfüllten Schiedsrichtersolls in diesem Jahr mit 3 Punkten Abzug und einer saftigen Geldstrafe starten. Auch unser Widerspruch dagegen verlief leider erfolglos.
Dennoch errang die Erste zur Halbserie dieser Saison den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters.
Auch unsere Zweite rangiert auf einem Aufstiegsplatz und ist bestrebt am Ende ebenfalls aufzusteigen.

Unsere älteren Fußballer meldeten in diesem Jahr eine Ü-50 Mannschaft.
Dort rangieren sie derzeit auch auf einem hervorragenden ersten Platz. Weiterhin sind sie auch noch im Pokal vertreten.

Es konnte mit einem jungen Mann auch ein neuer Schiedsrichter ausgebildet werden. Wir hoffen dadurch, dass das geforderte Soll von uns in diesem Jahr erfüllt werden kann.
Zusätzlich ist ein neuer Schiedsrichter in unseren Verein eingetreten. Dieser zählt für das Soll allerdings erst für die kommende Saison.

Neben dem Fußball werden aber auch zwei weitere Sportmöglichkeiten mit dem begehrten Seniorensport und die immer noch sehr beliebte Zumba/Strong-Abteilung in unserem Verein angeboten.
Desweiteren ist man mit dem Wunsch an uns herangetreten, eine Hallen/Feldhockey Abteilung zu eröffnen.
Da wir uns als allgemeinen Sportverein für ganz Oberkrämer sehen, war uns das sofort ein Bedürfnis ca. 75 Mitgliedern ein neues Zuhause zu geben.
Die dort handelnden Personen bieten Hockey nicht nur im Verein an, sondern auch als sogenannte AG's in Schulen.

Somit hat unser Verein derzeit fast 400 Mitglieder.
In diesem Monat jährt sich die Gründung unseres Vereins zum 9. Mal.

Es gab im vergangenen Jahr die alljährliche Kinderweihnachtsfeier mit Weihnachtsmann und kleinen Geschenken. Wie immer konnte auf der Bowlingbahn in Velten gefeiert werden.
Unsere Vereinsweihnachtsfeier wurde wieder im Dorfkrug in Bärenklau durchgeführt. Ca. 120 Gäste erfreuten sich bei Tanz und tollem Rahmenprogramm. Dies wurde, wie schon in den vorangegangenen Jahren, durch den zweiten Vorsitzenden gestaltet.

Auch das alljährliche Traineressen wurde diesmal im Dorfkrug Bärenklau veranstaltet. Der Vorstand nutzte dies, um sich bei den Trainern für Ihren ehrenamtlichen Einsatz zu bedanken. Jeder Trainer erhielt ein Präsent.

In dieser Saison konnten wir auch viele neue Mitglieder in unserem Club 11 begrüßen. Dieser Club ist ein wichtiger Bestandteil bei Finanzierungsmöglichkeiten innerhalb des Vereins.

Ferner konnten weitere neue Sponsoren für unseren Verein gewonnen werden. Einer dieser Sponsoren erklärte sich bereit unseren Verein monatlich mit einem höheren Betrag zu unterstützen. Wir boten ihm hierzu die Namensrechte für unseren Sportplatz an. Aus diesem Grund wurde unsere Sportanlage in Energieinsel Sportanlage umbenannt.
Zusätzlich wurde ein Flyer entworfen. Hierauf können potenzielle Sponsoren bildlich ihre Werbung und deren Standort bestimmen. Wir hoffen, dass wur auch in diesem Jahr wieder weitere Sponsoren gewinnen können.

Auch wurde im letzten Jahr unsere Sportanlage weiter verschönert. Unser Platzwart war sehr aktiv und versah die Heimkabinen mit neuer Farbe und unserem Vereinsschriftzug, außerdem wurden Bilder der einzelnen Spieler angebracht. Unser Rasenmäher erhielt eine neue Garage. Derzeit wird, durch großzügige Sponsorenunterstützung, ein neues Vordach für unseren Turm gebaut.

Ausblick bis zum Sommer und die neue Saison:

Eine sportliche Weiterentwicklung mit dem eventuellen Aufstieg in die nächst höheren Klassen.
Trainer-, Spieler- und Schiedsrichtergewinnung beim Fußball und Hockey.
Mögliche Spielgemeinschaften ausloten.
Pflege des Rasenplatzes und Verschönerung des Umfeldes am Sportplatz.

Dirk Ostendorf
1. Vorsitzender