10. Spieltag: 1. SV Oberkrämer - Schönower SV 1:1 (1:0)

30.10.2021

Patrick Bobermin (TW)
Julius Zießnitz
Lukas Bertram (1)
Moritz Grasmann (73. Max Müller)
Luca Ostendorf (46. Shawn-Noél Soleil)
Tom von Glischinski (C)
Pascal Geppert
Christian Voß
Lars Müller
Sebastian Hauck
Philipp Jilg
Roland Jan Galinski (TW)
Felix Seidel (1)
Henrik Engelmann
Ole Löffler
Lukas Drews
Dariusz Szmulski
Hein-Peter Splett (87. Marcel Urbanowicz)
Dominik Fuchs
Maik Zachowski
Niels-Martin Leonhardt (79. Hannes Wolff)
Oliver Boche (C)
Trainer: Phillipp Koslitz, Lennart Zschammer, Marco Geppert, Helmut Wicke Trainer: Matthias Händler
 
Schiedsrichter: Christoph-Steffen Herber,
Rene Weber, Ronny Riek
Zuschauer: 75
 

SVO mit schwachem Remis

Der SVO hatte sich nach den guten Leistungen in den letzten Spielen natürlich auch für das Heimspiel gegen den Schönower SV viel vorgenommen. Aber es wurde in der ersten Halbzeit, passend zu Halloween, eine gruselige Vorstellung der Heimelf.

Oberkrämer fand überhaupt nicht ins Spiel und ständige Fehlpässe und Ballverluste bestimmten das Spielgeschehen. Die Gäste mit einem optischen Übergewicht konnten daraus aber auch kein Kapital schlagen. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Nach einem trostlosen Kick ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie etwas besser, ohne aber die Zuschauer von den Sitzen zu reißen. Die beste Phase hatte der SVO gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit. Nach einem Torschuß von Sebastian Hauck nutze Lukas Bertram den Abpraller in der 49. Minute zur 1:0 Führung.

In der Folge ließen die Hausherren eine 100%ige Torchance liegen und spielten drei Überzahlsituationen zu schlampig aus. Schönow blieb damit im Spiel und konnte nicht unverdient durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 20m in der 76. Minute zum 1:1 ausgleichen. Dies bedeutete in einer schwachen Partie dann auch den Endstand.

Für den 1. SV Oberkrämer 11 gilt es, sich im kommenden Heimspiel gegen den VfB Gramzow (Sa. 06.11.2021 - 14.00 Uhr) wieder zu steigern, um den Platz im oberen Drittel der Tabelle zu verteidigen.

Marco Geppert, Co-Trainer