2. Runde: FSV Fortuna Britz II - 1. SV Oberkrämer 1:6 (0:3)

08.09.2018

Patrick Görlitz (TW)
Sven Krumbach
Clemens Schulze (1)
Enrico Jenning (C)
Jeffrey Neumann
Sebastian Peters (63. Joshua Schulte-Kersmecke)
Steffen Kletzin
Frank Ploen
Rayk Kletzin (63. Steven Walter)
Lucas Gersdorf (46. Oliver Miko)
Benjamin Asmus
René Heyer (TW)
Julius Zießnitz
Markus Woltersdorf (1)
Tim Balting (1)
Lennart Zschammer
Nicolai Jelitto (2, 46. Moritz Grasmann (1))
Shawn-Noël Soleil (1)
Luca Ostendorf (63. Max Müller)
Maik Gräber
Tom von Glischinski (C)
Pascal Geppert
Mike Dittrich
 
Thomas Czerwionka, Marco Geppert,
Helmut Wicke
Schiedsrichter: Jan Kalita (Bernau bei Berlin),
Stefan Kotte, Andreas Schmidt
Zuschauer: 40
 

Souverän in die nächste Runde

In der zweiten Runde des Pokals der Landräte reiste unser Team rund 70 Kilometer zur Zweiten Mannschaft der Fortuna aus Britz. Die Mannschaft wurde gegenüber der Vorwoche auf mehreren Positionen verändert. Es fehlten aus verschiedenen Gründen Patrick Bobermin, Alex Czech, Lukas Bertram und Justus Goebel. Moritz Grasmann und Max Müller nahmen erstmal auf der Reservebank Platz. Sie wurden durch René Heyer im Tor, Maik Gräber, Pascal Geppert, Tim Balting, Markus Woltersdorf und Shawn Soleil ersetzt.

In der Besprechung vor dem Spiel nahm sich das Team vor, durch eine gute Einstellung zum Spiel „keine böse Überraschung“ zu erleben. Und so erwischte man auch einen Start nach Maß. In der 8. Minute steckte Shawn Soleil den Ball wunderbar durch die Abwehr der Britzer, Nicolai Jelitto spielte den Torwart aus und vollendete zum 0:1. Bereits zwei Minuten später schloss Tim Balting einen schönen Konter über Markus Woltersdorf und N. Jelitto ab. In der 17. Minute war es erneut N. Jelitto, der wieder nach Vorlage von S. Soleil zum 0:3 erhöhte. Unsere „11er“ ließen durch N. Jelitto (26. Und 41.) und Lennart Zschammer (40.) noch gute Gelegenheiten aus, so dass es mit dem 0:3 in die Pause ging.

Zur zweiten Halbzeit kam Moritz Grasmann für N. Jelitto ins Spiel. Oberkrämer kontrollierte weiterhin das Geschehen und erhöhte in der 58. Minute durch S. Soleil auf 0:4 (Vorarbeit L. Zschammer). In der 63. Minute kam Max Müller für Luca Ostendorf und fügte sich gleich gut ein, indem er sich auf Linksaußen durchsetzte und M. Grasmann zum 0:5 bediente.

Bei einem Diagonalball des Gegners in der 67. Minute setzte sich unsere Viererkette nicht rechtzeitig ab. Der Gegnerstürmer fackelte nicht lange und verkürzte mit einem sehenswerten Schuss vom Strafraumeck auf 1:5.

In der Folgezeit hätten unsere Männer das Ergebnis noch höher schrauben können. Doch uns wurde ein klarer Foulelfmeter an M. Woltersdorf versagt, M. Müller traf nach Direktabnahme nur den Pfosten und L. Zschammer vergab aus kurzer Distanz.

M. Wolterdorf setzte in der 88. Minute mit dem 1:6 den Schlußpunkt der Partie. Unser Team zeigte eine sehr ansprechende Leistung und zog ungefährdet in die nächste Runde ein. Am kommenden Samstag um 15:00 Uhr hat man in der Kreisoberliga die Mannschaft von Einheit Zepernick zu Gast an der Bärenklauer Straße.

Thomas Czerwionka, Trainer

Anmeldung

loader

Spieltage

Freitag, 09.11.18


F1 17:00 Uhr
1. SV
Oberkrämer
SG
Schönfließ II
  2:1 (2:1)
E1 17:00 Uhr
1. SV
Oberkrämer
BC
Birkenwerder II
  3:2 (2:1)
Ü45 19:00 Uhr
SG
Bötzow
1. SV
Oberkrämer
  0:0 (0:0)

Samstag, 10.11.18


2. Herren 11:30 Uhr
Häsener
SV II
1. SV
Oberkrämer II
  1:2 (1:1)
1. Herren 14:00 Uhr
FV Preussen
Eberswalde II
1. SV
Oberkrämer
  1:1 (1:1)

Sonntag, 11.11.18


C1 11:00 Uhr
SV RW
Werneuchen
1. SV
Oberkrämer
  4:1 (1:0)
B1 13:00 Uhr
SV RW
Flatow
SpG Kremmen/
Oberkrämer
  3:9 (0:3)