12. Spieltag: 1. SV Oberkrämer - TuS Sachsenhausen II 0:2 (0:1)

24.11.2018

Patrick Bobermin (TW)
Sascha Rosenfeld (46. Moritz Grasmann)
Justus Goebel
Julius Zießnitz
Tim Balting (51. Max Müller)
Lukas Bertram
Lennart Zschammer
Nicolai Jelitto
Luca Ostendorf
Tom von Glischinski (C)
Pascal Geppert
Lucas von Einem (TW)
Charly Scholze
Rick Uckel
Constantin Ney

Christian Conrad (74. Sven Donnerhaak)
Christian Wendel
Robert Remer (1, 64. Mark Abbas)
Benjamin Gliem
Florian Galster
Miguel Eikelmann
(C, 1, 81. Steven Lukawski)
Christian Koch
Thomas Czerwionka, Marco Geppert,
Helmut Wicke
Philipp Holzhauer
 
Schiedsrichter: Jörg Meier (Oberkrämer)
Tim Paul, Christopher Mitte
Zuschauer: 88
 

Gefühlte zwei Eigentore besiegeln die Heimniederlage

Beim Heimspiel am letzten Samstag gegen TuS Sachsenhausen II erwischte Oberkrämer einen gebrauchten Tag. Weiterhin standen aufgrund von Verletzungen und Krankheit nicht alle Spieler zur Verfügung. Bei trüben Novemberwetter war es eine Partie auf mässigem Niveau. Der SVO mit mehr Ballbesitz, die Gäste vom TuS standen dicht gestaffelt in der Abwehr. Torchancen waren in der Anfangsphase auf beiden Seiten nicht zu verzeichnen.

Kurios dann der Führungstreffer der Gäste in der 17. Min. Beim Versuch nach Balleroberung den Ball aus der Abwehr zu spielen, sprang der Ball vom Rücken eines TuS-Spielers aus 20m als Bogenlampe über Keeper P. Bobermin ins Tor. Die glückliche 1:0 Führung spielte Sachsenhausen in die Karten. Robust und Zweikampfstark wurden die Angriffe der „11er“ geblockt. L. Bertram hatte in der 25. Min. den Ausgleich auf dem Fuß, doch sein Torabschluss aus ca. 12m ging an die Latte.

Nach dem Wechsel hatte der SVO seine beste Phase und drückte die Gäste in die eigene Hälfte. Zwingend torgefährlich waren die Aktionen allerdings nicht. Der endgültige Knackpunkt war dann das 2:0 der Gäste nach einem Fehlabspiel im Spielaufbau aus der eigenen Abwehr (56.).

Oberkrämer war weiterhin bemüht, doch bis auf einen Schuss von M. Grasmann, der knapp am langen Pfosten vorbei ging, lag kein Treffer für Oberkrämer in der Luft. Sachsenhausen verteidigte in der Schlussphase immer rustikaler mit zahlreichen Fouls. Schiedsrichter J. Meier aus Bötzow, dessen Ansetzung beim SVO für Unverständnis sorgte, wirkte teilweise mit der Spielleitung überfordert, was häufig zu Diskussionen auf beiden Seiten führte.

Am Ende ein glücklicher Sieg der TuS. Beim SV Oberkrämer gilt es, die Leichtigkeit zum Anfang der Saison wiederzufinden. Durch die gleichzeitige Niederlage des Tabellenführers aus Schönow, bleibt Oberkrämer punktgleich Tabellenzweiter der Kreisoberliga. Am kommenden Samstag geht die Reise zum FSV Bernau II.

Marco Geppert, Co-Trainer

Hier geht es zu den Bildern

Anmeldung

loader

Spieltage



Samstag, 08.12.18


1. Herren 13:00 Uhr
1. SV
Oberkrämer
SG Eintracht
Bötzow
  2:0 (1:0)

Sonntag, 09.12.18


A1 11:00 Uhr
FSV Fortuna
Britz
1. SV
Oberkrämer
  5:1 (1:0)