29. Spieltag: Löwenberger SV - 1. SV Oberkrämer 2:4 (1:2)

09.06.2018

Robert Glass (TW)
Jens Lemke
Markus Niemann (64. Daniel Meller)
Andreas Sohny (C)
Christian Müller
Sebastian Mohr
Thomas Kreutzmann
Christian Schwarz
Nick Liese (1)
Steven Herfort (1)
Jens Mydläzewski
Patrick Bobermin (TW)
Maik Gräber
Justus Goebel
Markus Woltersdorf
Tim Balting
Lukas Bertram (2)
Oliver Dölling (1, 46. Sascha Rosenfeld)
Max Müller (53. Sven Teichfischer, 1)
Luca Ostendorf
Pascal Geppert
Lennart Zschammer (C, 80. Rene Heyer)
Holger Bartel
 
Thomas Czerwionka, Marco Geppert,
Helmut Wicke

Spiel Eins hinter der Ziellinie

Am vorletzten Spieltag der Kreisliga OHV BAR West reiste unser Team bei hochsommerlichen 32° C als frischgebackener Meister zum Löwenberger SV. Es war das Spiel Eins nach dem festgemachten hochverdienten Aufstieg am vergangenen Wochenende. Der Löwenberger SV erwies sich als freundlicher Gastgeber. So beglückwünschte man unsere Mannschaft offiziell vor dem Spiel, überreichte einen Blumenstrauß und Wimpel. Eine sehr schöne Geste und Anerkennung.

Das Team nahm sich bereits unter der Woche vor, auch die letzten beiden Spiele ehrgeizig und erfolgreich zu bestreiten. Man setzte sich neue Ziele, um die Spannung weiterhin aufrecht zu erhalten. Auch in diesem Spiel gab es personelle Umstellungen. M. Woltersdorf ersetzte J. Zießnitz in der Innenverteidigung. P. Geppert rückte für A. Czech in die Zentrale. L. Bertram begann im Sturm und M. Müller rückte auf außen.

L. Bertram war es auch, der bereits in der 6. Spielminute die Führung erzielte als er, nach schöner Kombination von P. Geppert und M. Müller über die rechte Seite, in der Mitte bedient wurde. Eine Minute zuvor vergab T. Balting bereits freistehend vor dem Tor. Es fing also vielversprechend an und setzte sich fort durch Chancen von T. Balting (12.) und O. Dölling (14. und 22. Pfosten).

In der 24. Minute dann aber der Ausgleich der Gastgeber. Im Zentrum bekam man einen kurzen Moment keinen Zugriff und der Pass der Löwenberger in die Spitze mit anschließendem Torschuss konnte auch nicht mehr erfolgreich verteidigt werden.

In der folgenden Trinkpause wurde die Mannschaft trotzdem ermutigt genauso weiterzuspielen. Schließlich war nur die Torausbeute verbesserungswürdig. Und so ging man auch in der 32. Minute durch O. Dölling gleich wieder mit 1:2 in Führung. Dieser äußerte aber leider Probleme mit der Muskulatur und musste in der Halbzeit ausgetauscht werden. Für ihn kam S. Rosenfeld in die Abwehr, J. Goebel rückte ins Mittelfeld und M. Müller in den Sturm.

In der 52. traf L. Bertram aus 16 Metern zum 1:3 und in der 61. erzielte, der inzwischen für M. Müller eingewechselte S. Teichfischer, fast von der Torauslinie das 1:4. Die Stimmung auf der Ersatzbank war bestens aber das Spiel hatte, nicht zuletzt aufgrund der tropischen Temperaturen, keine großen Momente mehr.

Leider mussten wir in der 78. Minute noch einen Wermutstropfen hinnehmen, als unser Kapitän L. Zschammer übel und völlig unnötig von hinten getreten wurde. Lennart mußte ausgewechselt und da wir mit R. Heyer nur noch unseren Ersatztorhüter zur Verfügung hatten, musste dieser sich ein Feldspielertrikot überstreifen. So gab Rene in der 80. Minute als Stürmer sein Debüt in der „Ersten“ und hätte in der 85. beinahe noch ein Tor erzielt. Praktisch mit dem Schlusspfiff kam Löwenberg nach einer Ecke noch zum Anschlusstreffer.

Am letzten Spieltag treffen die „11er“ auf dem heimischen Rasen auf den FSV Germendorf. Anschließend findet die Saisonabschlussfeier statt.

Thomas Czerwionka, Trainer

Anmeldung

loader

Spieltage

Samstag, 18.08.18


2. Herren 12:00 Uhr
Fortuna
Grüneberg II
1. SV
Oberkrämer II
Pokal 3:4 (0:3)
1. Herren 15:00 Uhr
Löwenberger
SV II
1. SV
Oberkrämer
Pokal 0:15 (0:6)