Beiträge

5. Spieltag: SV Oberkrämer - GW Bärenklau 2:1 (2:0)

Heute stand das Lokalderby gegen die Ortstnachbarn aus Bärenklau auf dem Programm. Der SVO zog das Spiel ruhig aus der sicheren Defensive auf und kam früh durch Schlichting und Runge zu ersten Tormöglichkeiten. Bärenklau begann nervös und haderte bereits frühzeitig mit dem Unparteiischen. In der 12. Spielminute schloss der Gastgeber einen Angriff zielsicher ab und ging durch Sommerfeld mit 1:0 in Führung. Bärenklau blieb weiter blass und hatte bis auf den einen oder anderen gefährlichen Standart nichts zu bieten. Einen dieser Standarts konnte Arendt auf der Linie klären. Kurz vor der Pause zirkelte Runge einen direkten Freistoß über die Mauer und traf unhaltbar zur 2:0 Pausenführung. Nach dem Wechsel verstärkte Bärenklau seine Angriffsbemühungen und bekam das Spiel besser in den Griff. Torchancen sprangen jedoch nicht dabei heraus, dafür stand die Defensive des SVO zu sicher. Durch das offensivere Agieren der Gäste kam der Hausherr nun zu hochkarätigen Konterchancen, die jedoch zum Teil kläglich vergeben wurden. In der 56. Spielminute kamen die Gäste dann zum Anschlusstreffer, als Wienert einen Abpraller nutzte. Dann wurde das Spiel hektisch. Zuerst nahm der Keeper des SVO einen Ball vor dem Strafraum mit den Händen auf. Bärenklau forderte rot, der Schiri zeigte gelb. Den fälligen Freistoß parierte er dann und Bärenklau traf im Nachschuss nur die Latte. Weitere Nickligkeiten folgten auf beiden Seiten ohne dass es nochmals vor einem der beiden Tore gefährlich wurde. So blieb es schließlich beim verdienten Sieg der Gastgeber.