Beiträge

11. Spieltag: SV Oberkrämer - GW Bärenklau 4:0 (2:0)

Zum Rückrundenauftakt empfing der SVO heute den Orts- und Tabellennachbarn aus Bärenklau. Bei sehr böigem Wind entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch. Nach ca. 10 Minuten bekam der Gastgeber das Spiel deutlich besser in den Griff und erspielte sich erste Möglichkeiten. In der 15. Spielminute fiel dann das 1:0 für Oberkrämer. Sommerfeldt konnte sich auf links durchsetzen und flankte den Ball mustergültig auf Schulz, der am langen Pfosten zur Führung einköpfte.

Kurz darauf das gleiche Spiel auf der rechten Seite. Diesmal konnte Sommerfeldt die Hereingabe flach zum 2:0 verwerten. Die Bärenklauer protestierten auf Handspiel bei der Ballannahme durch Sommerfeldt, doch der äußerst souverän leitende Unparteiische hatte freie Sicht zum Ball und entschied sofort auf Tor. Bärenklau versuchte nun zu antworten, doch der Wind machte einen kontrollierten Spielaufbau fast unmöglich. Zudem stand der Gastgeber in der Abwehr sehr sicher und ließ so gut wie keine Tormöglichkeit zu. Kurz vor der Pause musste Oberkrämer noch zweimal verletzungsbedingt wechseln. Dabei blieb es dann jedoch und es ging zum Pausentee.


Kurz nachdem Wechsel hätte Polat dann das Spiel entscheiden können, doch er scheiterte aus aussichtsreicher Position. Das Spiel verflachte nun zunehmend und man konnte die schwindenden Kräfte auf beiden Seiten spüren. Der SVO blieb jedoch immer wieder bei Kontern brandgefährlich. Einen dieser Konter spielte man schließlich mustergültig zu Ende und Polat traf zum vorentscheidenden 3:0. In der Schlussphase nahm sich Schlichting ein Herz. Erst umkurvte er nach und nach 4 Bärenklauer Abwehrspieler und schließlich verlud er den Keeper zum inzwischen mehr als verdienten 4:0. Dabei blieb es dann auch in diesem von beiden Seiten äußerst fair geführten Lokalderby.