08. Spieltag: 1. SV Oberkrämer II - SV Glienicke Nordbahn 1:0 (1:0)

16.10.2021

Patrick Bobermin (TW)
Julius Nitz (46. Janes Dierks)
Louis Klauke (1, 67. Alexander Ender)
Manuel Wruck
Justus Goebel
Max König (78. Tobias Goebel)
Nico Bukowski (C)
Léon Menzel
Ben Frank (46. Justin Buyna)
Kim Michalski
Steven Plaster (75. Niklas Rösler)
Mervin Quast (TW)
Nadim Majed
Jasper Rau
Jason Lam
Oskar Kalisch (64. Ruslan Farschatov (84. Leon Pannewitz))
Fabio Rondinelli (C)
Felix Mittelstädt (84. Sascha-Andre Fröhner)
Pascal Böhme
Yanic Dittrich
Astory Nafilo (57. Mike Hackbarth)
Toko-Kevin Pilot
Trainer: Christian Maaß,
Dominik Hirsch, Serjoscha Rösler
Trainer: Michael Böhme
 
Schiedsrichter: Michael Wendorf
 
Zuschauer: 45
 

SVO II mit gebrauchtem Tag zum Ligastart

Am ersten Spieltag der neuen Saison reiste unsere zweite Männermannschaft zur Reserve der Fortuna aus Glienicke. Bei sommerlichen Temperaturen hatte man sich einiges vorgenommen, zumal die Mannschaft eine gute Vorbereitung mit sehr guter Trainingsbeteiligung absolvierte.

Leider gab es bereits zu Beginn des Spiels die erste Schrecksekunde. Außenbahnspieler Niklas Rösler fiel nach einem Zweikampf unglücklich zu Boden und überstreckte sich dabei das Knie so, dass er bereits nach fünf Minuten verletzungsbedingt für Jeremy Nowak ausgewechselt werden musste. Glienicke zeigte sich von Anfang an sehr spielfreudig und kam des Öfteren über ihre schnellen Außen gefährlich vor das Tor der Gäste.

In der 15. Spielminute war es dann soweit und der Gastgeber nutzte ein Missverständnis in der SVO Defensive zur frühen Führung. Beflügelt vom Tor spielte Glienicke nun frei auf und vor dem Gehäuse der Gäste kam es nun häufig zu brenzlichen Situationen. Der Gegentreffer zeigte beim SVO sichtlich Wirkung und es kam nunmehr sehr oft zu einfachen Fehlern im Aufbauspiel und Defensivverhalten gegen den Ball. Infolgedessen fielen dann in der 26. und 41. Spielminute das 2:0 und 3:0 für die Heimelf.

Kurz vor der Pause gelang es dem SVO dann doch nochmal gefährlich vor das Glienicker Tor zu kommen und Dominik Hirsch erzielte nach dem ersten sehenswerten Angriff per Kopf den Anschlusstreffer zum 3:1.

In der Pause musste der Gast erneut verletzungsbedingt wechseln und Steven Plaster kam für Janes Dierks ins Spiel.

In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel lange Zeit vor sich hin. Die Fortuna schaltete einen Gang zurück und verwaltete von nun an das Spiel während der SVO nun deutlich passsichere wirkte, aber nach vorne nicht wirklich zu gefährlichen Aktionen kam.

In der 83. Spielminute kam es dann doch noch zu einem Aufreger. Dominik Hirsch setzte sich im Glienicker Strafraum clever durch und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Aber wenn es nun mal nicht läuft, dann läuft es nun mal nicht und so parierte der Keeper den fälligen Foulelfmeter und verhinderte dadurch eine spannendere Schlussphase des Spiels.

Am Ende landete der Gastgeber einen verdienten Heimsieg und unsere Jungs des SVO müssen nächsten Samstag zum ersten Heimspiel gegen den SV Fürstenberg eine Schippe drauflegen, um dann ebenfalls die ersten Punkte zu ergattern.

Josch Rösler, Co-Trainer