29. Spieltag: 1. SV Oberkrämer - SV 90 Pinnow 4:1 (0:1)

18.06.2022

Patrick Bobermin (TW)
Robin Reichelt
Justus Goebel (62. Julius Nitz (1))
Markus Woltersdorf (46. Phillipp Koslitz)
Moritz Grasmann (1)
Mats Wenzke
Pascal Geppert
Philip Pfefferkorn
Lars Müller (C, 62. Kim Michalski)
Sebastian Hauck (2)
Philipp Jilg
Justin Deutschland (TW)
Patrick Höfert
Tom Schartow
Tobias Schmock (81. Eric Podschadel)
Djibril Badji (1, 81. Marcel Meissner)
Niklas Falk
Kevin Wilke (C)
Jonas Kriese
Moritz Apelt
Kristof Konitzer
Pepe Sohn
Trainer: Phillipp Koslitz,
Marco Geppert, Helmut Wicke
Trainer: Sebastian Engel
 
Schiedsrichter: Felix Schmidt,
Dennis Hennemann, Christopher Witte
Zuschauer: 88
 

Mit einem Heimsieg von den Fans verabschiedet

Die Saison neigt sich dem Ende zu und dem SV Oberkrämer gehen die Spieler aus. Beim letzten Heimspiel der Saison 2021/22 musste daher die Formation wieder einmal geändert werden. Es stand kein etatmäßiger Stürmer zur Verfügung. Auf der Bank nahmen Coach P. Koslitz sowie mit K. Michalski und J. Nitz zwei Spieler aus der Zweiten Platz, die bereits 90 Minuten aus dem Vorspiel in den Knochen hatten (Danke dafür).

Das Team wollte sich dennoch ordentlich von den Fans verabschieden. Bei tropischen Temperaturen war in der ersten Halbzeit aber vieles Stückwerk, ohne einen geordneten Spielaufbau. Die hohen Bälle in die Spitze verpufften immer wieder in der Abwehr der Gäste. Bei den Torchancen für R. Reichelt und Lars Müller scheiterte man zudem am Keeper der Gäste. Pinnow kam Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel und hatte auch seine Möglichkeiten. Nach schneller Balleroberung nach einem Entwurf des SVO am eigenen 16er lag der Ball in der 39. Minute zum 0:1 im Netz des SVO. Eine nicht ganz unverdiente Führung der Gäste zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit agierte Oberkrämer etwas dominanter und spielbestimmender. Es dauert aber bis zur 68. Minute ehe der kurz zuvor eingewechselte J. Nitz nach feiner Kombination über die rechte Seite das 1:1 erzielte. Der SVO hatte etwas mehr im Tank und konnte gegen Ende des Spiels nochmals zulegen. Nach einer Ecke trifft Innenverteidiger M. Grasmann mustergültig per Kopf zur 2:1 Führung (78.), ehe S. Hauck mit einem Doppelpack in der 80. und 82. Minute den Deckel auf die Partie machte.

Insgesamt ist die Heimbilanz mit 27 Punkten aus 14 Spielen recht ordentlich, auswärts gibt es aber noch Luft nach oben. Am kommenden Samstag (25.06.22 - 15.00 Uhr) beendet der SVO die erste vollständige Saison in der Landesklasse Nord mit einem Auswärtsspiel gegen den FSV Schorfheide Joachimsthal.

Marco Geppert, Co-Trainer